Studierende der FHWS auf einer Wiese, c Jonas Kron

Professor Dr. Christian Kraus und Prof. Dr. Martin Storath haben das Zertifikat Hochschullehre Bayern des Zentrums für Hochschuldidaktik DiZ erhalten

30.11.2020 | fhws.de, Pressemeldung
Fünf Themenbereiche für eine systematische und praxisorientierte Hochschuldidaktik mit mindestens 120 Arbeitseinheiten

Vizepräsident Professor Dr. Christian Bauer gratulierte im Namen des virtuell versammelten Ausschusses für Lehrqualität (ALQ) Professor Dr. Christian Kraus von der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Professor Dr. Martin Storath von der Fakultät Angewandte Natur- und Geisteswissenschaften zum Erhalt des Zertifikats Hochschullehre Bayern. Das vom Zentrum für Hochschuldidaktik DiZ vergebene Zertifikat, das mindestens 120 Arbeitseinheiten und damit mindestens 18 Tage Fortbildung beinhaltet, umfasst die fünf Themenbereiche Lehr- und Lernkonzepte, Präsentationen und Kommunikation, Prüfen, Reflexion und Evaluation sowie Beraten und Begleiten. Das Zertifikat wurde von den Mitgliedern des Expertengremiums „ProfiLehre“, bestehend aus Hochschuldidaktikerinnen und Hochschuldidaktikern der bayerischen Hochschulen und des DiZ, 2006 entwickelt.

Insgesamt haben nun bereits 31 Professorinnen und Professoren der FHWS diese Auszeichnung erhalten, zwei von ihnen in der sogenannten Profi-Stufe.

Das Zentrum für Hochschuldidaktik DiZ mit Sitz in Ingolstadt hat sich zum Ziel gesetzt, die Didaktik an Hochschulen für angewandte Wissenschaften kontinuierlich zu verbessern bzw. zu vertiefen: Es bietet Weiterbildungsangebote für Professorinnen und Professoren an, die aus der Wirtschaft an die Hochschulen kommen und Methoden des Lehrens, Lernens sowie multimedialen Vermittelns erlernen und vertiefen möchten.

Weitere Informationen unter Zertifikat Hochschullehre