Blick in einen Flur am FHWS Standort Sanderheinrichsleitenweg in Würzburg

Professor Dr. Manfred Kiesel zum Honorarprofessor der Heilongjinag International University, Harbin, China ernannt

14.05.2019 | fhws.de, Pressemeldung, FWiWi
Fakultät Wirtschaftswissenschaften der FHWS verfügt auch in China über ein breites Angebot an Partnerhochschulen

Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften ist Mitglied im Network of Business School (NIBS). Das jährliche Treffen der ca. hundert Partner fand im Mai unter dem Motto „Changing China“ in Harbin statt. Die Stadt im Norden Chinas hat mit zehn Millionen Einwohnern für chinesische Verhältnisse eine mittlere Größe und die typisch schnelle Stadtentwicklung. „Das beeindruckende quantitative und qualitative Wachstum Chinas, seine zukünftige Position als führende Wirtschaftsmacht“, so Kiesel, „zeigt sich bisher noch nicht in den Austauschzahlen der Fakultät Wirtschaftswissenschaften. Es ist daher das Ziel der Fakultät, China stärker in den Auslandsaktivitäten einzubeziehen.“ Als Leiter des Studiengangs Bachelor international Management führte er daher vorbereitende Gespräche an der im Aufbau befindlichen Fakultät an der Shenzhen Technolgy University sowie anlässlich der Netzwerktagung an der Hochschule in Harbin, wo er auch die Ehrenprofessur erhielt. „Die Vergabe der Ehrenprofessur ist eine herausragende Würdigung der langjährigen persönlichen Verdienste von Professor Kiesel und zugleich eine Auszeichnung für die Entwicklung der Auslandsaktivitäten unserer Fakultät insgesamt“, so Professor Dr. Axel Bialek, der als Prodekan für die Internationalisierung der Fakultät Wirtschaftswissenschaften verantwortlich ist. Mit dem langjährigen Partner in Nanchang, den bisherigen Partnern in Peking Nanjing und Peking sowie den neuen Partnern in Shenzen und Harbin habe die Fakultät ein attraktives Netz von Partnerhochschulen.

Anfragen zum Auslandsstudium in China an Manfred Kiesel