Roll-Out: Das Mainfranken Racing Team stellte seinen elften Rennwagen in feierlichem Rahmen vor

10.05.2018 | fhws.de, Pressemeldung, FE, FM, FWI
Gäste aus Hochschule, Politik, Wirtschaft und Medien kamen zur studentischen Präsentation und zum Austausch

Den zahlreichen Gästen aus Hochschule, Politik, Wirtschaft, Medien und drei weiteren Formula Student-Teams aus Ilmenau, Bayreuth sowie Coburg präsentierten die Studierenden des Hochschulteams Mainfranken Racing in feierlichem Rahmen und mit multimedialen Präsentationen und Filmeinspielungen den elften Rennwagen MF11, der nach mehrmonatiger Konstruktions- und Fertigungsphase bis hin zum erfolgreichen Rollout realisiert werden konnte.

Im Anschluss an die Grußworte von Udo Wagner, Leiter des Leitsegments Pendelrollenlager bei Schaeffler Schweinfurts Bürgermeisterin Sorya Lippert sowie der Vizepräsidentin der FHWS, Professorin Dr. Gabriele Saueressig, erläuterte der 1. Vereinsvorsitzende des MFR, Thomas Gorol, die zahlreichen Entwicklungsschritte und Neuerungen des elften Fahrzeuges, stellte die Teammitglieder vor und gab einen Ausblick in anstehende Formula Student Events im Sommersemester sowie in die Entscheidung des Teams, im kommenden Jahr einen E-Rennwagen zu entwickeln.

Das Mainfranken Racing-Team gründete sich im Jahr 2006 mit zehn Mitgliedern, aktuell sind rund fünfzig Studierende am Standort in Schweinfurt in sechs Arbeitsgruppen (Non-Technik, Leitung, Fahrwerk, Elektronik, Chassis und Motor) aktiv. Ziel ist u.a., Erfahrungen in der Teamarbeit, mit Zeitdruck und im Projektmanagement Eindrücke zu sammeln, sich um wirtschaftliche Aspekte zu kümmern, im Marketing tätig zu werden, Kontakte zur Industrie herzustellen und diese zu pflegen, neben der Erlangung theoretischer Kenntnisse diese auch direkt anwenden und umsetzen zu können.

Nachwuchsprobleme, so Gorol, habe man nicht: Zum Start des neuen Semesters hätten sich 120 Interessenten gemeldet, die gern mitwirken wollten – dreißig Anwärter haben man ausgesucht und gemeinsam mit weiteren zwanzig bereits aktiven Jungingenieuren zu einem erfolgreichen Team zusammengefunden.

Weitere Informationen unter Mainfranken Racing und unter FHWS Mainfranken Racing e.V.