Blick in die sog. Aula, den größten Hörsaal am Standort Schweinfurt

Soziale Medien clever einsetzen: Der Selbstlernkurs der Virtuellen Hochschule Bayern weist den Weg

19.02.2020 | fhws.de, Pressemeldung, FWiWi
Das Angebot wird am Mittwoch, 4. März, um 10.45 Uhr an der FHWS am Standort in Schweinfurt persönlich vorgestellt

Der Selbstlernkurs „Social-Clever-Kompetenzen“ vermittelt in 16 Kapiteln, wie Soziale Medien kreativ und zielorientiert genutzt werden können. Der Kurs wird kostenlos über die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) angeboten in ihrem Programm OPEN vhb als Bildung für alle. Entwickelt haben den Kurs die Kommunikationswissenschaftlerin Dr. Kristina Wied von der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Medien- und Wirtschaftswissenschaftler Professor Dr. Thilo Büsching von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt und Dr. Judith Pies, Medienexpertin und Geschäftsführerin der Stuttgarter Firma Medien | Kompetenz | International.

Der Kurs bietet einen Mix aus praktischen Beispielen, Interaktionen und Übungen an. Die Botschaft ist: „Wir sind der Digitalisierung nicht hilflos ausgeliefert. Wir können sie gestalten. Nutze maximal dreißig Minuten Social Media täglich, dafür effizient und kreativ!“, erläutert Pies den Anspruch der Kursentwickler.

Seit dem Kurs-Start Ende 2019 haben sich mehr als vierhundert Menschen aus ganz Europa angemeldet. Mehrere Unternehmen prüfen, wie sie den E-Learning-Kurs für ihre interne Weiterbildung einsetzen können. Der Kurs zeigt systematisch die Erfolgsfaktoren der Sozialen Medien auf. „Dabei ist Greta Thunberg genauso Thema wie Donald Trump“, hebt Projektleiter Büsching die Aktualität der Kurs-Inhalte hervor.

Der Selbsteinschätzungstest am Anfang zeigt den Lernenden, in welchem der Kompetenzfelder sie sich am besten weiterentwickeln können. Basis dafür ist das wissenschaftlich fundierte Social-Clever-Kompetenzen-Modell (siehe Abb. 1 unten). Es zeigt die 16 Befähigungen, die der Kurs in jeweils fünf Entwicklungsstufen vermittelt: etwa die Auswahl des richtigen Kanals, das clevere Organisieren mit Social Media, die kreative Videoproduktion oder die Wirksamkeitsprüfung der eigenen Aktivitäten. „Besonders hilfreich für die Teilnehmenden ist, dass der Kurs modular aufgebaut ist. Die Lernenden können sich das herauspicken, was sie gerade brauchen – oder den gesamten Kurs absolvieren,“ erklärt die Didaktik-Spezialistin Wied.

Zur Motivation der Teilnehmenden sind im Kurs kleine Lern-Bausteine enthalten, die in kurzer Zeit selbstständig bearbeitet werden können, z.B. eine Umfrage zum Mediennutzungsverhalten, ein Social-Media-Typ-Erkennungstest oder die 64 Clever-Tipps, die den Kurs praxisorientiert zusammenfassen. In Foren und auf Pinnwänden können Ideen umgesetzt und diskutiert werden. Einfache wie humorvolle Multiple-Choice-Fragen unter jedem Kapitel geben ein Feedback und erhöhen den Lernspaß, so Büsching.

Die Virtuelle Hochschule Bayern, die in Trägerschaft von 31 bayerischen Hochschulen digitale, vernetzte Lehre fördert, hat den Kurs finanziert und unterstützt die Weiterentwicklung. Deren Geschäftsführerin Dr. Ellen Steffi Widera freut sich über die breite Zielgruppe, die mit dem Kurs angesprochen wird: „An Social Media kommt heutzutage fast niemand mehr vorbei – sei es im privaten oder geschäftlichen Kontext. Mit dem OPEN vhb-Kurs „Social-Clever-Kompetenzen“ ist ein Angebot entstanden, das gleichermaßen Schülerinnen und Schüler und deren Eltern, Mitarbeitende in Unternehmen oder auf sozialen Plattformen aktive Privatpersonen anspricht. Das trifft genau die Zielsetzung von OPEN vhb: Wir möchten einer interessierten Allgemeinheit ein breites Spektrum an Wissen aus unseren bayerischen Hochschulen bieten.“

Professor Dr. Christian Bauer, Vizepräsident der FHWS, ist vom OPEN-Konzept der vhb, offene Online-Selbstlernkurse anzubieten, überzeugt: „Die Entwicklung von Medienkompetenz bei Schülern und Studierenden ist extrem wichtig. Digitale Bildungsangebote wie der Kurs Social-Clever-Kompetenzen leisten dabei einen sehr wertvollen Beitrag.“

Kurs-Interessenten können sich kostenlos anmelden unter Open VHB. Das Team Büsching/Pies/Wied stellt am Mittwoch, 4. März 2020, um 10.45 Uhr den Kurs „Social-Clever-Kompetenzen” auf der „Tagung Digitalkompetenz" der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Schweinfurt vor.

Zum Hintergrund:

Die „Virtuelle Hochschule Bayern“ (vhb) ist eine Verbundeinrichtung der bayerischen Hochschulen. Sie stellt Online-Lehrangebote als Ergänzung zum Präsenzstudium zur Verfügung, die von Lehrenden an den Trägerhochschulen entwickelt wurden. Das Angebot umfasst Online-Kurse sowie Online-Lerneinheiten. Die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt ist eine der Trägerhochschulen, ihr Präsident, Professor Dr. Robert Grebner, ist seit 2014 Vizepräsident der vhb.