Bibliothek Symbolbild

Startup Challenge: Das studentische FHWS-Team „Comp Champ“ überzeugte beim Online-Planspiel

16.01.2019 | fhws.de, Pressemeldung
Ziel war es, innerhalb von sechs Wochen den gesamten Prozess einer Firmengründung erfolgreich durchzuspielen

Studierende aller staatlichen Hochschulen in Bayern konnten teilnehmen an der Startup Challenge 2018/2019 beim Online-Planspiel, das von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) organisiert wurde. 97 Teams aus 21 bayerischen Hochschulen bewarben sich, 36 Teams konnten mitmachen – darunter allein 38 Studierende der Hochschule Würzburg-Schweinfurt.

Die Herausforderung bestand darin, innerhalb von sechs Wochen den gesamten Prozess einer Firmengründung durchzuspielen. Auf verschiedenen virtuellen Marktplätzen traten die Teams an: Sie präsentierten für eine vorgegebene Geschäftsidee eine Marketingstrategie, bereiteten den Markteintritt vor, stellten Mitarbeiter ein, führten Investorengespräche, trafen Entscheidungen. Dabei mussten sie die anderen Wettbewerber beobachten und auf sie reagieren. Am Ende setzten sich sechs Teams durch – ihre Unternehmen waren in der Simulation am erfolgreichsten.

Die Gewinner wurden im digitalen Gründungszentrum ZOLLHOF in Nürnberg von der Vizepräsidentin der FAU, Professorin Dr. Kathrin M. Möslein, prämiert. Die zwölf besten Teams erhielten Preisgelder in Höhe von insgesamt 5000 Euro. Die sechs besten Teams, unter ihnen „Comp Champ“ von der FHWS, wurden zusätzlich zu einem Wochenende rund um das Thema Gründen nach Nürnberg eingeladen, an dem sich die Studierenden austauschen konnten und darüber hinaus von Experten Tipps für ein erfolgreiches Gründen bekamen.

Unterstützt wurde das Gründerplanspiel vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, dem Leistungszentrum Elektroniksysteme, dem Zentrum Digitalisierung Bayern und HOCHSPRUNG.