Haupteingang des Campus 1 am FHWS Standort in Schweinfurt

Vier Studierende der FHWS gewannen mit ihrem Filmbeitrag den „Golden City Gate Award“ in Berlin

11.03.2019 | fhws.de, Pressemeldung
Imagefilm „Füssen im Allgäu – Willkommen in der Anderszeit“ erzielte den 1. Platz in der Kategorie „Region national“

Vier Studierende der Hochschule Würzburg-Schweinfurt gewannen den „Golden City Gate Award“ in Berlin. Ihre Würzburger Filmproduktion „boxfish film“ trat mit dem Imagefilm „Füssen im Allgäu – Willkommen in der Anderszeit“ an und wurde beim Wettbewerb zum Internationalen Tourismus MultiMedia Award „Das Goldene Stadttor“ mit einem 1. Platz in der Kategorie „Region national“ ausgezeichnet.

Der jährlich im Rahmen der Touristikmesse „ITB“ abgehaltene Wettbewerb ehrt die international herausragenden Filme und Werbe-Kampagnen. boxfish film ist eine junge Film- und Fotoproduktion, die von den vier Würzburger Studierenden Alexander Draheim, Fabian Heinz, Marco Riedl und Franziska Heinemann gegründet wurde.

Die Fokussierung auf Storytelling und cinematische Qualität trugen maßgeblich zur Nominierung und Siegerehrung bei. Die Produktion des ausgezeichneten Films erstreckte sich über neun Monate und involvierte über dreißig Personen vor und hinter der Kamera. Regisseur des Film, Lukas Kellner, und Produzent Alexander Draheim, nahmen die Trophäe im Internationalen Club in Berlin entgegen und wurden neben Unternehmen wie „Sixt“ und Regionen wie Dubai und der Mongolei geehrt.

Der Film unter Füssen timeless time sowie unter Füssen Anderszeit