Studierende der FHWS an Bohrmaschine, c Stefan Bausewein

Wettbewerb „100 beste Plakate“: Lars Schrodberger, FHWS, überzeugt mit Plakat „Austausch bildet“

11.03.2021 | fhws.de, Pressemeldung, FG

Die Jury für die in Berlin ansässige „100 besten Plakate e.V“ hat Lars Schrodberger, Student an der Fakultät Gestaltung an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, für sein Plakat zum Thema „Austausch bildet“ ausgezeichnet.

Die Arbeit entstand als Kooperationsprojekt mit dem Pädagogischen Austauschdienstes im Rahmen eines technischen Praktikums an der Würzburger Fakultät. Das Ziel: Lehramt-Studierende für einen Auslandsaufenthalt als Fremdsprachen-Assistent*innen über ansprechende Plakate zu motivieren. Das Programm der Hochschulrektorenkonferenz richtet sich an Lehramt-Student*innen, die später eine Fremdsprache unterrichten wollen – es ermöglicht ihnen einen sechs- bis neunmonatigen Aufenthalt an einer Schule im Ausland. „Um das Programm in der öffentlichen Wahrnehmung attraktiver und sichtbarer zu machen“, so Schrodberger, „habe ich im Rahmen eines internen Wettbewerbs an der Fakultät für Gestaltung dieses Plakat konzipiert und gestaltet, das die Vorteile des Programms und die Vielfalt der teilnehmenden Austauschländer visuell darstellt.“

Der Wettbewerb „100 beste Plakate des Jahres – Deutschland Österreich Schweiz“ gilt über die Grenzen der Bundesrepublik Deutschland hinaus als wichtige Institution aktuellen Plakat-Designs. Es ist gelungen, den Wettbewerb über die Jahre stets weiterzuentwickeln und zahlreiche Grafik-Designer und -Designerinnen, Studierende der Fachbereiche Grafik-Design diverser künstlerischer Hoch- und Fachhochschulen, Agenturen, Büros aber auch Auftraggeber und Druckereien für die Teilnahme zu gewinnen.

An dem Wettbewerb hatten sich 600 Teilnehmende mit insgesamt 1.973 Plakaten beteiligt. Die international besetzte Jury mit Xavier Erni (Schweiz), Andrea Gassner, (Österreich), Na Kim (Republik Korea/Berlin), Franziska Morlok, (Berlin) und Markus Weisbeck, Studio Markus Weisbeck (Frankfurt/Berlin) traf zunächst eine Vorauswahl. Zur finalen Jurysitzung, die aufgrund der pandemischen Einschränkungen in Form eines Online-Video-Meetings stattfand, lagen 743 von 275 Einreichenden vor, 100 von ihnen wurden nun ausgezeichnet.

Für den Sommer ist die Auftaktausstellung im Kulturforum, Staatliche Museen zu Berlin, geplant sowie die anschließende Tournee mit Ausstellungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in Korea und an weiteren Orten.

Weitere Informationen unter 100 beste Plakate