Wasserstofftechnik

Die Wasserstofftechnik ist eine Schlüsseltechnologie und ein Wegbereiter ins CO2-neutrale Zeitalter.
Bereits heute kommt Wasserstoff als klimafreundlicher Energieträger in der Industrie und der Mobilität zur Anwendung. Motiviert durch die Energiewende und die damit verbundene Abkehr von fossilen Energieträgern gewinnt Wasserstoff (H2) rasant an Bedeutung. Daher werden Wasserstoffingenieurinnen und -ingenieure zukünftig dringend benötigt.

Das Wasserstofftechnik Studium gliedert sich in mehrere Abschnitte. Die Vorlesungen der ersten Semester umfassen unter anderem Grundlagen der Mathematik, Elektrotechnik, Mechanik und Thermodynamik. Sie bilden die Grundlage für darauf aufbauenden Spezialveranstaltungen zur Wasserstofftechnik. Besonders viel Raum nehmen hier die Themen Brennstoffzellen, H2 Produktion sowie H2 Speicherung und Transport ein. Daneben bieten eine Reihe von Wahlfächern die Möglichkeit, das Studium je nach Interesse und beruflichen Wünschen zu akzentuieren. Moderne Computertechniken sowie die Berücksichtigung ökonomischer und ökologischer Gesichtspunkte sind in das Studium integriert. Die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit bzgl. überfachlicher Qualifikationen („Soft Skills“) wird durch die Projekte im Studium gefördert.

Eine Brücke zwischen Theorie und Praxis bildet das praktische Studiensemester. Moderne, großzügig ausgestattete Laboratorien sowie Verbindungen zur Industrie ermöglichen eine fortschrittliche, praxisorientierte Ausbildung.

Studiere Wasserstofftechnik an der FHWS

Imagefilm Wasserstofftechnik

Imagefilm zur Wasserstofftechnik an der FHWS

Campusrundgang und Labore

Rundgang über den Campus und die Maschinenbau Labore


Ansprechpartner des Studiengangs

Prof. Dr.-Ing. Winfried Wilke
Raum 4.E.37
Ignaz-Schön-Straße 11
97421 Schweinfurt

Telefon +49 9721 940-8797
E-Mail winfried.wilke[at]fhws.de

 

Schau auch direkt auf der Seite des Studienganges Wasserstofftechnik vorbei