Flüchtlingen den Zugang zum Studium ermöglichen

DAAD Förderprogramme ermöglichen durch FHWS geflüchteten Studieninteressierten Zugang zum Studium

Um studierfähigen Flüchtlingen den Zugang zur Hochschule zu erleichtern, hat der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ein langfristig angelegtes Maßnahmenpaket aufgelegt. Auch die Hochschule Würzburg-Schweinfurt beteiligt sich an diesem Programm und hat Mittel zur Integration von Flüchtlingen erhalten.

Mit dem Programm „Welcome – Studierende engagieren sich für Flüchtlinge“ fördert der DAAD den Einsatz studentischer Hilfskräfte im Bachelor- oder Masterstudium, die sich entweder in selbstorganisierten Initiativen von Studierendengruppen oder im Rahmen der von der Hochschule organisierten Betreuung und Integration von studierfähigen Flüchtlingen engagieren. Das 7-köpfige Welcome-Team der FHWS geht in Zusammenarbeit mit den betreuenden Institutionen die Identifikation von Studierfähigen, die Ansprache derselben sowie den Anstoß und die Begleitung des Integrationsprozesses in das Hochschulsystem aktiv an.

Das zweite Programm „Integra“ dient der sprachlichen Vorbereitung von studierfähigen Flüchtlingen auf das Studium in Deutschland. Fachlich studierfähige Flüchtlinge mit sprachlichen Defiziten sollen unterstützt werden, um das studiengangspezifisch erforderliche Sprachniveau zu erwerben. Dafür bietet sie FHWS ab April 2017 für zunächst maximal 20 Flüchtlinge Sprachkurse für den Erhalt der Sprachniveaus B1, B2 und C1 an, damit sich die Studieninteressierten schon für das Wintersemester 2017/18 für ein Studium bewerben können.

Ein weiterer Kurs wird im Juli mit dem B1-Deutschniveau beginnen und im September mit dem C1-Niveau enden. Auch dieser Kurs wird ein Intensivsprachkurs sein und ganztägig stattfinden.

Ein weiterer Kurs wird ab November 2017 angeboten!

Bewerben können sich Geflüchtete mit folgenden Voraussetzungen:

  • Interesse an einem Studium in Deutschland/FHWS
  • Flüchtlingseigenschaft muss gegeben sein
  • Deutsch-Sprachniveau A2
  • Hochschulzugangsberechtigung

Im Anschluss an den Bewerbungszeitraum wird das Welcome-Team persönliche Gespräche mit jedem Bewerber führen, sowie Unterstützung bei der Zeugnisüberprüfung durch uni-assist e.V. anbieten.
Der Bewerbungszeitraum endet am 13.08.2017!

Nähere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen einzelner Herkunftsländer finden Sie auf anabin, dem Infoportal zu ausländischen Studienabschlüssen unter http://anabin.kmk.org/anabin-datenbank.html.

Bewerbung für das Integra-Programm

Bewerbungszeitraum: bis 13. August 2017
Bei Fragen können Sie das zuständige Welcome-Team zu den angegebenen Sprechzeiten erreichen.

Kontakt

DAAD-Welcome
Telefon +49 931 3511-9241
E-Mail integra[at]fhws.de

Sprechzeiten

Di. 11:00-13:00 Uhr
(telefonisch und am Info-Point in der Münzstraße 12)

Täglich per E-Mail.

Weitere Informationen

"Informationen für Flüchtlinge – Studieren und Leben in Deutschland“ unter www.study-in.de/de/refugees und Flüchtlinge an Hochschulen" unter www.daad.de/der-daad/fluechtlinge. Die Webseiten des DAAD bieten Flüchtlingen Informationen auf Englisch und Deutsch über ein Studium in Deutschland und enthalten Antworten auf Fragen der Hochschulzugangsberechtigung, Finanzierungsmöglichkeiten und Sprachkursen.

Auf einer interaktiven Deutschlandkarte werden alle Welcome- und Integra-Projekte übersichtlich dargestellt. Dort finden Sie auch einen Steckbrief der FHWS.

Integra wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert.

Logo des DAAD
Logo "Studieren in Deutschland, Land der Ideen"
Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung