Bibliothek Symbolbild

Datenschutz

Allgemeines

An der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) nehmen wir den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Dazu gehört, dass wir Sie darüber infor­mieren, welche Daten wir wann, wie und zu welchem Zweck von Ihnen verarbeiten. In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie gem. Art. 13 DSGVO über die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Bewerbung und Teilnahme an einem weiterbildenden Studium. Sie gilt in Ergänzung der allgemeinen Datenschutzerklärung für die auf den Webseiten der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt unter der Domäne fhws.de angebotenen Dienste, Verwaltungsleistungen und Informationen. Unsere allgemeine Datenschutzerklärung erreichen Sie durch folgenden Link: https://www.fhws.de/service/datenschutz/.

Verantwortliche Stelle und Kontakt

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt
Campus Weiterbildung
Münzstr. 12
97070 Würzburg
Tel.: 0931 3511-6300
E-Mail: campus.weiterbildung[at]fhws.de

Den behördlichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt
Datenschutzbeauftragter
Münzstraße 12
97070 Würzburg
Tel.: 0931 3511-6094
E-Mail: datenschutzbeauftragter[at]fhws.de

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Ihre Daten werden verarbeitet zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und –soweit eine Aufnahme des Studiums erfolgt – zur weiteren internen Verwaltung im Rahmen des Studiums.

Die Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage von Art. 4 (1) BayDSG i.V.m. Art. 2 (5) BayHSchG und Art. 6 (1) lit. b DSGVO.

Empfänger von personenbezogenen Daten

Eine Weitergabe von Daten kann erfolgen an Organe und Organisationseinheiten der Hochschule, das Studentenwerk, Vertragspartner, Kooperationspartner und Dienstleister. Soweit die Empfänger nicht weisungsgebunden die Daten im Rahmen eines Vertrages zur Auftragsverarbeitung verarbeiten, legen wir die Daten grundsätzlich nur dann offen, wenn Sie eingewilligt haben oder gesetzliche Voraussetzungen gegeben sind, insbesondere des Art. 5 BayDSG.

Im Falle einer Teilnahme am Weiterbildungsangebot werden Ihre personenbezogenen Daten (Name, Anschrift)  an die Staatsoberkasse Bayern zur Inrechnungstellung der Studiengebühren/Teilnahmeentgelte weitergeleitet.

Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nicht länger, als es für den festgelegten Zweck der Verarbeitung notwendig ist.

Nach Abschluss der Bewerbungsphase werden Ihre Daten gelöscht, insofern diese nicht für die Abhandlung des weiteren Studienverlaufs und im Campus Managementsystem benötigt werden. Letztere Daten werden mit Ausscheiden aus dem Studium gelöscht, sofern diese nicht für archivarische Zwecke und nach gesetzlichen Fristen aufbewahrt werden müssen.

Betroffenenrechte

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).

Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die öffentliche Stelle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz.

Sonstiges zu unserer Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit diese stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Funktionen und Dienste. Für die zukünftige Nutzung gilt dann die jeweils neue Datenschutzerklärung.