Analyse des Weiterbildungsbedarf

Wissen streuen durch Regionalisierung, Wissen konzentrieren durch Digitalisierung, Wissen bewahren durch Nachhaltigkeit dies sind die Ziele des Projekt RegiNa am Campus Weiterbildung.

Der Ausbau regionaler Weiterbildungsstrukturen unter dem Aspekt der Digitalisierung und Arbeitswelt 4.0, die Individualisierung der Angebote und deren zeitliche Flexibilisierung durch einen modularen Aufbau, spielen dabei eine große Rolle. Auch die notwendigen Veränderungen der Bildungslandschaft, weg von Präsenzveranstaltungen hin zum verstärkten Einsatz der Möglichkeiten im E-Learning Bereich als Antwort auf die im Arbeitsalltag benötigte Mobilität, werden in diesem Projekt thematisiert.

Um die Veränderungen des Arbeitsmarktes und der entsprechenden Bedarfe an Weiterbildung wissenschaftlich zu betrachten führte die Projektkoordinatorin Christiane Herbst (wissenschaftliche Mitarbeiterin) bereits im Jahr 2019 eine Bedarfsanalyse durch. 

Mit einer erneuten Erfassung sollen nun auch die Veränderungen des Weiterbildungsmarktes durch die Covid-19 Pandemie wissenschaftlich untersucht werden. Mit Ihren Antworten in der Umfrage zum Weiterbildungsbedarf 2021/2022 helfen Sie dabei diese Entwicklung im Hinblick auf die Digitalisierung, Weiterbildungen und künftige Kompetenzfelder zu analysieren.

Ich freue mich sehr über Ihr Interesse und Ihre Unterstützung.

Hier finden Sie die Befragung für die wir gerne ca. 3 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen würden.


Hier bereits ein kleiner erster Zwischenstand von unserer wissenschaftlichen Mitarbeiterin Christiane Herbst zum Thema "Wie viel Investition ist mir meine Weiterbildung wert?"

Hier Ergebnisse anfordern!

Ihre persönlichen Angaben
Ich möchte informiert bleiben!

Zurück zur Themenübersicht von Wissen2Go.