Zertifikatslehrgang Spezialist/in für Behavior Based Safety

Fundiertes Hochschulwissen für die Praxis

Riskantes Verhalten ist die Unfallursache Nr. 1. Um Menschen dazu zu bewegen, sich sicher zu verhalten, genügt es nicht, sie zu belehren. Auch Druck und die Androhung von Sanktionen erweisen sich nicht als dauerhaft wirksam. Die verhaltensorientierte Arbeitssicherheit (Behavior Based Safety, BBS) ist die Anwendung verhaltenswissenschaftlicher Prinzipien auf den Bereich der Arbeitssicherheit. BBS gilt als der am besten untersuchte und wirksamste Ansatz zur Verbesserung des Verhaltens. Dabei ist BBS kein vorgefertigtes Konzept. Wer die Grundprinzipien von BBS versteht und weiß, wie sie anzuwenden sind, kann in den unterschiedlichsten Situationen Maßnahmen zur Veränderung des sicherheitsrelevanten Verhaltens erfolgreich umsetzen. Diese Zertifikatslehrgang befähigt die Absolventinnen und Absolventen, selbständig einzelfallbezogene, maßgeschneiderte Maßnahmen zur Verbesserung des arbeitssicheren Verhaltens zu entwickeln. Er beinhaltet sowohl die wissenschaftlichen Grundlagen als auch die Vermittlung von Kompetenzen zur praktischen Umsetzung solcher Maßnahmen. In das Curriculum ist die langjährige Erfahrung von Wissenschaftlern und Praktikern aus dem Bereich der Arbeitssicherheit eingeflossen.

Auf einem Blick

Art des Angebots: Zertifikatslehrgang

Zulassungsvoraussetzungen: Ja (s. u.)

Unterrichtssprache: Deutsch

Abschluss: Hochschulzertifikat 20 ECTS

Beginn: Wintersemester 17/18

Dauer: 6 Monate berufsbegleitend, Block- und Wochenendveranstaltungen

Standort: Würzburg

Fakultät: Angewandte Sozialwissenschaften (FAS)

Kosten: 2.190 Euro, eine Einzelbelegung der Module ist möglich

Weiterführende Informationen

Unsere Zielgruppe sind Sicherheitsfachkräfte, aber auch alle anderen Akteure im Arbeits- und Gesundheitsschutz, Vorgesetzte, Betriebliche Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen, Betriebsmediziner und Betriebsmedizienerinnen, Betriebsräte.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Berufsausbildung (technisch, naturwissenschaftlich, kaufmännisch oder im Gesundheits- und Sozialwesen) und einschlägige Berufserfahrung

oder

  • abgeschlossenes Hochschulstudium in einer der Fachrichtungen Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Medizin, Sozialwissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung und einschlägige Berufserfahrung

Modul 1 (20 UE)

  • Verhaltenswissenschaftliche Grundlagen
  • Einführung in die Angewandte Verhaltensanalyse
  • Anwendungsbezogene Grundlagen von BBS
  • Gesprächsführung in der Arbeitssicherheit

 Modul 2 (20 UE)

  • Systematische Grundlagen für die betriebliche Umsetzung
  • BBS in der Praxis
  • Voraussetzungen für BBS
  • Verschiedene Umsetzungsvarianten von BBS
  • Übertragung von BBS-Prinzipien auf andere Bereiche (Produktion, Qualität etc.)
  • Schwierigkeiten und Besonderheiten der Umsetzung
  • Verzahnung mit der technischen Arbeitssicherheit
  • Exkursionen und Praxisberichte

 Modul 3 (20 UE)

  • Managementsysteme und rechtliche Grundlagen
  • BBS als Managementsystem
  • Elemente und Prozesse von Managementsystemen
  • Rechtswissenschaftliche Grundlagen

 Modul 4 (5UE)

  • Projektarbeit
  • Umsetzung eines BBS-Projekts in der betrieblichen Praxis

Bei erfolgreichen Bestehen der Modulabschlussprüfungen sowie der Abschlussarbeit erhalten Sie ein Hochschulzertifikat mit 20 ECTS-Punkten. Die Teilnahme an Einzelmodulen wird durch einen Teilnahmenachweis mit ECTS-Ausweis bescheinigt.

Bewerbung

Bewerbungsformular Bahavior Based Safety

Ihre Daten
Anschrift & Kontakt
Weiterführende Informationen
Ich bewerbe mich hiermit für den Zertifikatslehrgang insgesamt
Ich bewerbe mich hiermit für folgende Einzelmodule
Dokumentenupload

Bitte folgende Unterlagen unbedingt als Anlagen anfügen (Dokumente in PDF, Foto als JPG-Datei mit mind. 300 dpi Auflösung). WICHTIG: Keines der Dokumente/Fotos darf größer als je 1MB sein!)

Weitere Optionen
Hinweis

Ansprechpartner für den Zertifikatslehrgang Behavior Based Safety

Campus Weiterbildung
Melanie Gabold
Raum 10.3.3
Landwehrstraße 46
97421 Schweinfurt
Telefon +49 931 3511-6300
E-Mail campus.weiterbildung[at]fhws.de