Zwei Studierende im Gespräch

Zertifikatslehrgang Geistiges Eigentum


Der Schutz Geistigen Eigentums spielt bei der Entwicklung und Vermarktung innovativer Produkte eine herausragende Rolle. Unternehmerischer Erfolg oder Misserfolg ist häufig an die Frage geknüpft, ob für die eigenen Produkte eine tragfähige Schutzstrategie besteht und ob gleichzeitig fremde Rechte des Geistigen Eigentums gewahrt werden.

Der Zertifikatslehrgang bietet einen umfassenden Überblick über die unterschiedlichen Rechte des Geistigen Eigentums und versetzt die Teilnehmenden in die Lage, die Grundzüge der Schutzfähigkeit und -bedürftigkeit von Innovationen und geistigen Leistungen zu erkennen. Anhand aktueller und praxisnaher Beispiele werden zudem die rechtlichen Grundlagen des Wettbewerbsrechts (unter anderem in Bezug auf irreführende und vergleichende Werbung), des Onlinerechts sowie der Nutzung sozialer Medien erarbeitet.

Auf einen Blick

Art des Angebots: Zertifikatslehrgang

Zulassungsvoraussetzungen: Ja (s. u.)

Unterrichtssprache: Deutsch

Abschluss: Hochschulzertifikat 10 ECTS

Beginn: Sommersemester 2019

Dauer:  6 Monate, berufsbegleitend

Standort: Würzburg

Fakultät: Angewandte Sozialwissenschaften

Kosten:  1595 Euro (Gesamtpaket: Module 1 und 2), eine Einzelbelegung der Module ist möglich

 

 

Zielgruppe

Unsere Zielgruppe sind unter anderem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Unternehmensführung, Produktentwicklung und PR-Abteilung,  Marketing- und Social-Media-Verantwortliche sowie Verantwortliche für webbasierte Anwendungen in Unternehmen und Organisationen. Insbesondere richtet sich der Zertifikatslehrgang an Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Freelancer, die mit Fragen der Produktentwicklung, der Internetpräsenz, des digitalen Marketings und webbasierter Anwendung betraut sind oder Arbeit- bzw. Auftraggeber hierin unterstützen.


Zulassungsvoraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudiums in einer der Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaften, Journalismus, Sozialwissenschaften, Informatik, Wirtschaftsinformatik, Ingenieurwissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung

    und

  • eine sich hieran anschließenden einschlägige, qualifizierte hauptberufliche Tätigkeit von mindestens einem Jahr.


Studienaufbau und Abschluss

Modul 1 Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht mit folgenden Themen (5 ECTS, 4 Ganztagesveranstaltungen):

  • Einführung, schutzrechtsübergreifende Grundlagen
  • Urheberrecht, verwandte Schutzrechte
  • Marken- und Designrecht
  • Patent- und Gebrauchsmusterrecht


Modul 2 Wettbewerbsrecht, Onlinerecht und Social Media mit folgenden Themen (5 ECTS, 4 Ganztagesveranstaltungen):

  • Unlauterer Wettbewerb
  • Persönlichkeitsschutz, Recht am eigenen Bild, Presse- und Äußerungsrecht
  • Domainrecht, Pflichten beim Betrieb von Webseiten, Vertragsschluss im Internet
  • Rechtliche Aspekte bei der Nutzung Sozialer Medien, Medienstrafrecht


Professoren und Lehrbeauftragte

Prof. Dr. Achim Förster, LL.M. (Indiana)

  • Professor für Urheberrecht, Medienrecht und Medienpolitik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt
  • zuvor Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Schweinfurt (Schwerpunkt Computer- und Internetkriminalität) sowie Richter am Amtsgericht Bad Neustadt a.d. Saale (Straf- und Betreuungssachen) und am Landgericht Schweinfurt (Zivilkammer)
  • Autor und (Mit-)Herausgeber zahlreicher Publikationen, u.a. der Vorschriftensammlung “Geistiges Eigentum” (Mohr Siebeck)

Dr. Susanne Grimm

  • Rechtsanwältin und Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz in der Kanzlei Löffler-Wenzel-Sedelmeier PartG mbB, Stuttgart
  • Lehrbeauftragte für Wettbewerbsrecht, Marken- und Designrecht an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt und an der Universität Tübingen für Urheberrecht
  • seit über 10 Jahren in der Beratung von Unternehmen aus der Medienbranche, der Automobilindustrie, der Modebranche und dem Handel im gewerblichen Rechtsschutz, insbesondere im Bereich der Bekämpfung von Produktpiraterie und Markenverletzung sowie Verletzungen des UWG, tätig

Michaela Gilch

  • Rechtsanwältin und Wirtschaftsjuristin (Univ. Bayreuth) in der Kanzlei Gleim Petri Patent- und Rechtsanwaltspartnerschaft mbH, Würzburg
  • langjährige Erfahrung auf dem Gebiet des Gewerblichen Rechtsschutzes
  • Tätigkeitsschwerpunkte in der Anmeldung von Marken und Designs sowie der gerichtlichen und außergerichtlichen Durchsetzung von Schutzrechten, wettbewerbs- und vertragsrechtlichen Ansprüchen und dem Arbeitnehmererfinderrecht

Abschluss

Bei erfolgreichem Bestehen der Modulabschlussprüfungen erhalten Sie ein Hochschulzertifikat im Umfang von 10 ECTS-Punkten. Bei Einzelmodulen einen Teilnahmenachweis mit ECTS-Ausweis.


Bewerbung

Bitte nutzen Sie unser Online-Bewerbungsformular, um uns Ihre Bewerbungsunterlagen für die Teilnahme am Zertifikatslehrgang Flüchtlingssozialarbeit zu senden.

Die Teilnehmerzahl ist pro Lehrgang auf 30 Personen begrenzt.


Ansprechpartner für den Zertifikatslehrgang Geistiges Eigentum

Campus Weiterbildung
Randersackerer Str. 15
97072 Würzburg
Telefon +49 931 3511-6300
E-Mail campus.weiterbildung@fhws.de